Turnen
Mitglieder
Samichlais
Sponsoren
Links
Start
Kontakt Vorstand
Fotos
 

2016 tontaube

Schon stehen wieder die Sommerspeciales an. Das Programm informiert über aller Details.

2016 fussballturnier

Bei guter Stimmung aber - vor allem gegen Schluss - misslichem Regenwetter wurde das Dorfturnier durchgeführt. Grosse Freude löste der neu eingeführte «Jugendpokal» aus.  Fotos

05.07.2016 CHJ

2016 triengen oberturner


Ein sichtlich erleichterter Oberturner. Adrian Risi im Regendress.

 

Vom 10. bis 12. Juni 2016 feierte der Turnverein Triengen seinen 100. Geburtstag mit einem gigantischen Regionalturnfest mit 3850 Turnerinnen und Turnern aus 125 Vereinen und 18 Kantonen.

Mit vier Turnvereinen war der Kanton Nidwalden vertreten. Sie erkämpften sich dabei bei zum Teil bei misslichen Wetterbedingungen in den verschiedenen Kategorien jeweils einen ersten, zweiten und dritten Rang!

Der Turnverein Beckenried erkämpfte sich den ersten Rang in der Stärkeklasse vier.
Datenblatt: Vereinswettkampf Aktive 3-teilig Stärkeklasse 4: Punkten [FTA: 9.65 - STH: 8.15 - 800: 8.11 – PS 80: 9.43]

Fotos

 2016 triengen fahne


Macht sich gut: Die neue Fahne mit dem neuvermählten Fähnrich.

 

Hannover, 18.06.2016 CHJ

2016 sprint PIR 0343


Turnverein und Schule Beckenried organisieren den Sprintanlass 2016

Auch dieses Jahr konnte der Sprintanlass bei ausgezeichneten Verhältnissen durchgeführt werden. Mit über 150 Teilnehmenden wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Die Schule Beckenried und der Turnverein freuen sich über das rege Interesse und den tollen Einsatz der jungen Läuferinnen und Läufer. Das OK war, wie seit eh und je mit den Spielgeräten, der Durchführung des Anlasses bis hin zur Rangverkündigung beschäftigt. Die Schule trat mit zwei neuen Gesichtern in Aktion. Auf der einen Seite ist es die Schulleiterin Sabine Ettle auf der anderen Thomas Hampp, der mit einer komplett neuen Software, die Abläufe im Rechnungsbüro wesentlich vereinfachte.

Den vielen Helferinnen und Helfern, den vielen gebackenen Kuchen und der grossartigen sportlichen Leistung spricht der OK-Präsident Roger Christen im Namen des Turnvereins den herzlichen Dank aus.

Simon Tanner und Elena Christen sind die «Schnellsten» 2016. Die weiteren Ränge findet man auf der Rangliste und Bilder von Pirmin Lussi

 

2016 andreas hochzeit schirm

Kurzer Wetterbericht: 30 Grad (10 am Samstag + 10 am Sonntag + 10 am Montag) - Regen, Regen, Regen - Kurze Aufhellung während der Trauung im Ridli - dann aber Wettersturm von Buochs her. Trotzdem sind alle bei guter Laune.

 

Der Turnverein gratuliert herzlich

2016 jugitag ok

Marco Portmann, Michi Jakober, Heidi Hürlimann, Claudia Arnold, Annemarie Käslin, Marlene Käslin, Martina Walker, Barbara Ambauen, Nicole Portmann

Grossaufmarsch am Jugitag in Beckenried

20 Vereine mit rund 800 Jugendlichen beteiligten sich trotz Dauerregens und garstigen Temperaturen mit Betreuern und Fans an den sportlichen Wettkämpfen. Der Anlass wurde der zum ersten Mal in Nidwalden ausgetragen und von der Sport-Union Beckenried organisiert. Tatkräftige Unterstützung erhielt sie dabei vom TV Beckenried, welcher durch Bauchef Michi Jacober im OK vertreten war. «Zahlreiche Helferinnen aus der Sport-Union und Männer vom TV Beckenried waren mitverantwortlich für das Gelingen und den reibungslosen Ablauf dieses grossartigen Sportfestes» lobten die OK-Co-Präsidentinnen Heidi Hürlimann und Annemarie Käslin die Zusammenarbeit. Zeitungsbericht und Fotos von Andrea Waser

2016 glatti start

Gleich zwei Events unseres Vereins gingen über die Bühne.

Am Freitag, den 01. April, fand der traditionelle Frühlingshock mit dem abschliessenden Dartspielen der Vereinsmeisterschaft statt. Die Teilnehmerzahl war leider im Vergleich zu den letzten Jahren tiefer, was aber dem gemütlichen Beisammensein nichts anhaben konnte. Ich möchte allen Teilnehmern für ihren Einsatz danken und gratuliere den drei Turnern auf dem Podest: Andreas Käslin, Adi Risi und Urs Christen. Rangliste mit Fotos von Pirmin Lussi

Am Samstag, den 02. April, führten wir gemeinsam mit dem Skiclub "ä glatti Stafettä" durch. Mit insgesamt 11 Mannschaften konnten wir die Teilnehmerzahl im Vergleich zum letzten Jahr noch einmal steigern. Der Anlass lief wie geplant über die Bühne und die Resonanz war grösstenteils positiv. Auch hier möchte ich allen Helfern und Teilnehmern für ihren Einsatz danken und den erfolgreichen Mannschaften gratulieren. Rangliste mit Fotos von Pirmin Lussi

Mit Turnergruss

Yves Widmer in Stellvertretung der beiden OKs

 

06.04.2016 CHJ

Diesen Freitag den 1. April findet im Hotel Seerausch um 19.30 Uhr unser traditioneller Frühlingshock statt.

(kein Scherz!) J

Ich werde kurz, über unser noch anstehendes Jahresprogramm informieren.

Unterstützt werde ich dabei von den drei Gastreferenten:

Widmer Yves, Jacober Michi und Risi Adrian.

Sie werden euch Infos über die "Ä GLATTI STAFETTÄ", den Jugitag der Sportunion und unser Turnfest in Triengen geben.

Anschliessend findet mit dem Darts unser Abschluss der Vereinsmeisterschaft statt. Zwischenrangliste (Alle dürfen mitmachen)

Zu diesem unterhaltsamen Abend laden wir gerne ALLE Mitglieder des TV Beggäried ein!

Chum doch ai und verbring ä gmiätlichä Abig mit eys Turner.

Sportlichi Griäss im Namä vom ganzä Vorstand.

Pirmin Lussi

2016 may masters bronce

 

Anfangs März 2017 findet in Klosters der Master World Cup – die eigentliche Senioren-Weltmeisterschaft im Langlauf – statt. Auf der Original-WM Strecke wurden die Schweizer Meisterschaften 2016 ausgetragen. Roland May - der nationale Masters-Direktor - zeigte sich begeistert und sicherte sich in seiner Alterskategorie die Bronzemedaille. Der Turnverein gratuliert herzlich. RanglisteBilder und Zeitungsbericht

 

24.03.2016 CHJ

 

 

2016 vm sechskampf

 

Sie wollen es wissen: Käslin Andreas (2.), Risi Adrian (1.), Christen Urs (3.). Aber für die Verliere gibts noch weitere Chancen zum Sieg der Vereinsmeisterschaft.

03.02.2016 CHJ

 

 

2016 eisstock 3431

Sie haben zugepackt: Breits liegen die ersten Sieger der Vereinmeisterschaft vor. Mitturner Vogel Adrian liegt auf zweiten Rang, TK-Mitglied Schwab Jan ist führend und auf dem dritten Rang ist Oberturner Risi Adrian zu finden.

31.01.2016 CHJ

 

2016 vereinsmeisterschaft9576

Geschätzte Turnerkameraden. 

Im Anhang findet ihr das Programm zur diesjährigen Vereinsmeisterschaft. Ich hoffe, dass sich viele Teilnehmer anmelden werden, auch wenn es für die ersten beiden Disziplinen etwas kurzfristig ist.

Bereits diesen Freitag, den 29.01.2016 findet in Engelberg ein Eisstockschiessen statt (Wetterfeste Kleider anziehen). Am Dienstag darauf, den 02.02.2016 der Super-6-Kampf in der Turnhalle.

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer.

Liebe Grüsse

Andreas Käslin und Yves Widmer 

2016 sami 80 ruckblick

An zwei Tagen (27. und 28. November 2015) erhielt die ganze Bevölkerung Einblick in das Samichlais-Brauchtum. Der erste Tag gehörte den Helferinnen und Helfern. Ihnen zum Dank wurden der Izug, die Samichlais Geschichte von Pfarrer Daniel Guillet, die Präsentation des Brauchtums an Marktständen, sowie zwei belustigende Szenen rund um den Hausbesuch vorgeführt. Die Samichlais-Kapelle «Waser-Käslin» spielte zur Unterhaltung, und allen wurde die obligate Samichlaiswurst serviert. Am zweiten Tag fanden zwei Vorführungen (ohne Musik und Wurst) statt. An der OK Schluss-Sitzung vom 14. Januar 2016 löste sich das OK auf und stellte fest: Ein grossartiger Erfolg! Das Schützenhaus wurde dreimal gefüllt…und dass der Turnverein mit dem Impulspreis 2015 der Gemeinde Beckenried geehrt wurde, ist die Krone auf dem ganzen Anlass. Ansporn für weitere Jahrzehnte!

Abschlussbericht

 

2016_01_14 CHJ

2015 sami chri CHJ 1291

Einmal mehr haben wir den Samichlais-Grossanlass organisiert. Schon die Feier des Jubiläums und die Anerkennung der Gemeinde Beckenried mit dem Impulspreis und das Samichais-Wochenende mit Märcht, Izug und Hausbesuch waren wie gewohnt «Beckenrieder-Samichlais». Allen Helfern spricht der Turnverein ein herzliches Dankeschön aus. Auch die ganze Bevölkerung von Beckenried und die Besucher aus der «ganzen» Schweiz haben unsere Anerkenung verdient - wir sind wiederum einmalig unterstützt worden.

2015_12_12 CHJ

 

 

2015 gv seerausch aktuell

 

Der Saal ist bereit, die GV vorbereitet - und du bist auch dabei?

2015 alpler andreas christof

 

Hohe Ehre für dem Turnverein

 

Christof Käslin und Andreas Käslin heissen die neuen Älplerhauptmannen. Es sind aktive Turnvereinsmitglieder - ja Christof ist gar Vize-Obertuner und Andreas erster Beisitzer und Fähnrich.

Der Vortand und die ganze Turnerschar gratuliert herzlich.

14_09_2015 CHJ

 

 

2015 nationalturnen benjamin

 

Nationalturnertag in Beromünster

 

Die Beckenrieder Nationalturner warteten mit erfreulichen Resultaten auf Der Turnverein gratuliert allen Teilnehmen und speziell dem Drittplatzieren Benjamin Gander.

Zeitungsbericht

Rangliste

WEB

09_09_2015 CHJ

 

 

Die Turnfahrt steht dieses Jahr unter dem Motto "Bewegung". Einzelheiten hier.

Um eine optimale Planung und Durchführung zu gewährleisten, sind wir darauf angewiesen dass ihr euch schnellstmöglichst und fristgerecht anmeldet.

 

Anmeldung: Der letzte Termin ist der Mittwoch, 9.September 2015!

Eine Nachmeldung ist dann leider nicht mehr möglich.

Maximale Teilnehmerzahl ist auf 35 Personen beschränkt!

Die Kosten belaufen sich auf ca. 140 Franken pro Person. 

 

2015 fussballturnier

 

Das 43. Beckenrieder Fussballturnier war erneut ein Erfolg. 34 Mannschaften kämpften sportlich um Sieg oder Niederlage. Das Wetter war dem organisierenden Turnverein gut gesinnt. Ein angenehmer Sommertag war angesagt. Zwar mischten sich ein paar gewitterartige Regenfälle, gar mit leichtem Hagel durchmischt, ein. Dies konnte die gute Stimmung aber nicht trüben.

Nebst den «Profis» von klein bis gross sorgten die Plausch-Mannschaften mit fröhlichen Farbtupfern – so etwa die «Lampfers» oder die «Läcky Luck» - für Höchststimmung.

Verpflegung und Festwirtschaft hatten bis in den späten Abend alle Hände voll zu tun.

Fotos von Jakob Christen und Andi Zimmermann

Kat C Schüler 1. Rang Gloorreichi Zeytä; 2. Rang Die vollen Hosen; 3. Rang Goschächiubi

Kat D Damen 1. Rang Players go wild; 2. Rang Suiberi Sach; 3. Rang Hello Kittys

Kat B Plausch 1. Rang Volaifes & Friends; 2. Rang Beggoschränzer; 3. Rang Hoppla 

 

28.06.2016 CHJ

 

 

 

 

 

 

 

 

2015 fahnenkasten

 

Die Fahnen der Sport-Union und des Turnvereins haben ein neues Daheim. Im zweiten Anlauf ist es gelungen, im Eingangsbereich der Isenringen-Turnhalle zwei Fahnen-Kasten zu montieren.

Der Präsident Pirmin Lussi legte gleich selber Hand an und erstellte in Fronarbeit zwei Kasten. Für die Finanzierung der Materialkosten kamen Sponsoren auf. Der Kasten der Sport-Union wurde vom Patenpaar Jeannette Amstad und Walter Käslin gespendet; für den Turnverein waren dies alle Ehrenmitglieder.

Mit einer kleinen Feier und der Einsegnung durch Pfarrer Daniel Guillet wurden die Kasten der Bestimmung übergeben.

Pirmin Lussi und Heidi Hürlimann sprachen allen Beteiligten den herzlichen Dank aus. Heidi Hürlimann lobte die grossartige Zusammenarbeit der beiden turnenden Vereine, die schweizerisch je einem anderen Verband angehören und erwähnte weiter, dass die Verantwortlichen der Sport Union Schweiz und des Schweizerischen Turnverbandes ein Beispiel an Beckenried nehmen könnte.

Fotos

 

22.06.2015 CHJ

 

 

 

 

2015 mels

St. Galler Kantonalturnfest Mels

Link

Fotos von Pirmin Lussi und Yves Widmer

Adrian Risi, Oberturner: Frühmorgens sind wir bereit, die Reise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzutreten. Luzern: Zugsausfall – Rückfragen – Zugsausfall – dann Verspätung und in Mels: Regen, Regen, Regen.

Pirmin Lussi, Präsident: Ich wollte dem Oberturner nicht drein funken, war aber selber sehr nervös und wäre bereit gewesen, einzuspringen. Aber Adrian hat alles mit Bravour gelöst. Und dann der Wettkampf! So intensive Regenfälle während unseren Wettkämpfen habe ich noch nie erlebt.

Yves Widmer, Vize-Präsident: Ein Kompliment den Organisatoren, wir konnten den gedeckten Parkplatz des Einkaufszentrums als Zeltstadt benutzen und wieder trocken werden.

Rangliste Aktive 3 teilig 5. Stärkeklasse

9.95 FTA

8.97 PS 80 m

6.50 STH 8.39 800 m

26.37 Total und 14. Rang von 70 Turnvereinen

 

23.06.2015 CHJ

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2015 sprintanlass

 

Sprintanlass

Ideale Wetterverhältnisse, laufbegeisterte Schülerinnen und Schüler, ein aufgestelltes Helferteam…und über 140 Läuferinnen und Läufer, die teilnehmen. Seit 11 Jahren organisiert der Turnverein mit der Schule Beckenried den Sprintanlass. Kuchen und Getränke, der Spielbus mit den vielen Spielgeräten laden zum Verweilen ein. Eine grosse Elternschar säumt die Rennstrecke und das altbewährte OK hat alle Details im Griff. Die Verantwortlichen danken den Helferinnen und Helfern, den Sponsoren und Gönnern.

Rangliste

Bildergalerie mit Bildern von Pirmin Lussi

  

19.06.2015 CHJ

 

 

 

 

 

 

 

2015 hock 6565

Am Freitag, 10. April 2015 fand der alljährliche TVB-Frühlingshock statt. An die 30 Mitglieder trafen sich in der „alten Sternenstube“ im Seerausch.

Das waren die Programmpunkte:
- Der Präsident informiert über das bevorstehende Jahresprogramm
- Der Oberturner informiert über die Vorbereitungen für das Turnfest in Mels vom 20./21. Juni 2015  http://www.ktf15.ch/
- Informationen zu den Sommerspecials (Sommerferien 2015)
- Abschluss der Vereinsmeisterschaft mit Darts
- Krönung des Vereinsmeisters 2015

…und die Krone, das heisst der begehrte Wanderpreis ging an den Jugileiter Pascal Imhof. Herzliche Gratulation. Ein herzlicher Dank geht an die zwei Organisatoren Andreas Käslin und Yves Widmer.

Bilder des Präsidenten Pirmin Lussi und die Rangliste von Yves Widmer erstellt.

 11.04.2015 CHJ

 

Roland May ist Silbermedaillen Gewinner. Der Turnverein gratuliert herzlich. Vielleicht interessiert dich das Video des Veranstalters oder du möchtest dich gar nachmelden.

 

Ausführlicher Bericht beim SCBK

 

2015 Syktyvkar - 01 2015 Syktyvkar - 02 2015 Syktyvkar - 03
2015 Syktyvkar - 04 2015 Syktyvkar - 05 2015 Syktyvkar - 06

 

 23.03.2015 CHJ

 

2015 alpamare

 

Bereits sind drei Diziplinen der Vereinsmeisterschaft «gekämpft». Fünf Turner haben bis anhin alle Wettkämpfe bestritten. Die Zwischenrangliste zeigt den Stand. PDF

 

23.02.2015 YVES CHJ

 

 

2014 iffelenkurs

 

Das Samichlais-OK ist bestrebt, das Jubiläum «80 Jahre Samichlais» nachhaltig zu begehen. Eine erste Idee ist in die Wirklichkeit umgesetzt. Antia Baumann regte einen Iffelenbau-Kurs an. Paul Waser stellte sich spontan als Kursleiter zur Verfügung… und bereits sind die ersten Kunstwerke in Angriff genommen. Fast ein Dutzend Personen haben sich gemeldet. Man staunt, wer sich dazu bereit erklärt hat. Aber davon später mehr…

07.02.2015 CHJ

 

Fotos von Andrea Waser

 

2015 iffelenkurs juli

 

 

Der Beckenrieder Samichlais ist ein Jahres-Job. So auch für die Iffelenbauer und Iffelenbauerinnen. Kurz nach der Ausschreibung anfangs 2015 konnte Paul Waser eine zahlreiche Schar von Interessierten begrüssen.

Sofort ging man an die Instruktion und an die Arbeitsschritte. Was in Räumen der Schule begann, braucht aber eine grosse Anzahl Stunden Hausarbeit. Eine grosse oder eine kleine Iffele, zu zweit oder alleine; alles ist möglich.

Die Arbeiten schreiten gut voran.

+ Skizzieren und Aufzeichnen

+ Stanzen und Ausstechen

+ Anstreichen und Schwärzen

+ Aufkleben

Das ist der Zwischenstand im Juli. Das Dorf darf sich bereits jetzt an den vielen neuen Kunstwerken erfreuen.

 04.07.2015 CHJ

 

 

 

 

Bald geht es wieder los mit der Vereinsmeisterschaft und die Jagd auf den vorjährigen Sieger

Sven Mathis ist eröffnet. Wir haben euch auch dieses Jahr wieder ein Programm zusammengestellt

 

Programm

 

30.12.2014 CHJ

 

2014 samichlais worksop aktuell

 

Fotos

 

Der Samichlais ist für den Turnverein «heilig». Der Brauch soll gesichert, vertieft und auf weitere Generation hinaus gesichert sein. Ein Workshop - andere nennen das gar Seminar oder Synode - sollte diesem Ziel diesen. Ein Woche vor dem Samichlaisanlass 2014 trafen sich fünfzig begeisterte nebst verdienten Personen im Oberstufenschulhaus Beckenried, um sich mit Thema zu befassen. Besonders erfreulich war die Teilnahme vieler jungen «Samichläuse». Zu Beginn wurde nebst Kaffee unter kundiger Leitung von Marco Portmann ein Samichlaisgebäck hergestellt. Danach stellten Pfarrer Daniel Guillet und Jakob Christen das Leben des Heiligen Nikolaus sowie die langjährigen Gepflogenheiten des Brauchtums in Beckenried in einer Bildreportage vor. Anschliessend moderierte Armin Murer Podiumsgespräche zu all den Facetten der Organisation mit langjährigen Amtsinhabern. Noch vor der Pause schilderte eine Radioreportage von Walter Käslin den Ablauf des Samichlaisbesuchs in einer Beckenrieder Familie. Dann war die Kaffeepause verdient und die eigenen Gebäcke mundeten doppelt speziell.

Anschliessend stand die Arbeit der Teilnehmenden im Mittelpunkt. Die Coachs Roger Christen, Roland May, Bebo Barmettler, Armin Murer und Jakob Christen führten je eine Gruppe in eine reelle Samichlais-Situation ein. Dann hiess es üben - und anschliessend folgten die Vorführungen vor Publikum gespickt mit witzigen Einlagen. Der Vormittag endete mit dem gemeinsamen Mittagessen «Saucen-Härdöpfel» von Marco Portmann.

 

1.12.2014 CHJ

 

 

2014 egerkingen aktuell

 

Geissle, Hörner, Iffelen und Trichler

 

Auch 2015 ist der Samichlais für ganz Beckenried im Einsatz. Hier sind die Details abzurufen.

 

Buebätrichle, 3. Dezember

Chlaismärcht, 6. Dezember

...und alles zum Samichlais

 

 

 

2014 chlais flyer 1

 

Samichlais-Izug, 6. Dezember

Hausbesuch, 6. und 7. Dzember

2014 chlais flyer 2

 

 

2014 egerkingen

 

Der Samichlais Beckenried macht eine grosse Ausnahme und geht «fremd», nach Egerkingen in den Kanton Solothurn. Im Dorf mit 3300 Einwohnern organisiert die Chlausezunft seit 20 Jahren das «Chlausaussenden». Diesen Anlass bereichern wir mit unserer Teilnahme.

 

13.11.2014 CHJ

 

2014 yves web

 

Wer schreibt nach Luzia Fluder wohl den Jahresbericht ins Reine? Yves Widmer hat die Aufgabe mit Bravour gemeistert. Lies den ganzen Jahresbericht im Internet. Nochmals einen herzlichen Dank an Luzia für die Vorjahresberichte

 

22-10-2014 chj

 

 

Roland Käslin - in 34 Stunden um die Schweiz

Der Turnverein gratuliert Roland Käslin zur grossartigen Leistung.

 

Von der diesjährigen Schweizer Meisteraschft der Nationalturner mussten die Unterwaldner Nationalturner ohne Titel heimreisen. Nur dem Beckenrieder Raphael Waser - Sohn des Theddy Waser - gelang der Gewinn der Bronzemedaille.

2014 raphael bronce

 

Der 16-jährige Beckenrieder Raphael Waser, der in der Leistungsklasse 2 an den Start ging, durfte mit seiner Leistung zufrieden sein und gewann erstmals eine Schweizer-Meisterschafts-Medaille im Nationalturnen. Nach dem Vornotenprogramm (Steinheben mit Note 10,0, Steinstossen 10,0, Bodenturnen 8,6 und Schnelllauf 8,5) belegte er noch den achten Zwischenrang. In den Zweikämpfen beim Ringen und Schwingen erreichte er dann drei Siege und eine Niederlage, was ihm zum dritten Rang und zum Gewinn der Schweizer-Meisterschafts-Medaille reichte. Neue Nidwaldner Zeitung

 

Bild: Das Training im Schwingkeller Beckenried lohnt sich (28.08.2014 CHJ)

 

 

Es ist wieder soweit, das Programm ist ist gedruckt. Das 42. Dorfturnier kann starten. Programm

 

2014 dorfturnier

 

 

Für die neue Vorstands-Crew ist der sportliche Start gut gelungen

 Gut gemacht an Fronleichnam 

 

 

Schweiz bewegt: 10 Jahre Sprintanlass

 

Das grosse Gemeinde-Duell Beckenried gegen Gipf-Oberfrick ist für uns verloren.

2014 turnfahrt

Stefan Fluri und Dave Berlinger haben sich bereit erklärt, die diesjährige Turnfahrt zu organisieren. Bereits konnten sie ein sehr attraktives Programm zusammenstellen und den Vorstand davon überzeugen!
 
Die einzelnen Programmpunkte:
 
Samstag, 20. September 2014
(Treffpunkt: Schiffländi, zw. 06.30 und 07.00 Uhr)
- Rafting Vorderrhein: Tagestour inkl. Lunch-Grill
- Strecke: Ilanz - Reichenau (ca. 20km)
- Dauer: 5 1/2 Stunden (ca. 2h auf dem Wasser)
- Mittagessen: auf halber Strecke in Versau
 
Unbedingt mitbringen:
- Badesachen / Ersatzkleidung
- Rucksack oder Tasche
- Bade-/Handtuch
- Brillenband (Für Brillenträger)
- Je nach Witterung zusätzlich synthetische
  Sportunterwäsche zur besseren Wärmeisolierung
- Gute Laune!
 
Abendprogramm:
- Grillieren auf dem Biohof Walther, Valendas GR (1'200 m.ü.M)
- Schlafen im Stroh (Für Allergiker gibt's auch normale Schlafplätze)


 2014 turnfahrt vorschau 2
Sonntag, 21. September 2014
- Morgenessen
- Anschliessend unternehmen wir eine kleine Wanderung (1 1/2 bis 2 1/2 Stunden)
- Bei schlechtem Wetter steht als Alternative in Bonaduz eine Indoor-Go-Kart-Bahn!

2014 turnfahrt vorschau 3

- Rückreise nach Beckenried
 
Bilder und weitere Informationen zu den einzelnen Programmpunkten findest du unter
www.swissriveradventures.ch (River Rafting)
www.event-kart.ch (Go-Kart in Bonaduz)
www.walther-valendas.ch (Übernachtung)
 
Anmeldungen und Auskünfte ab sofort bei Stefan Fluri, Tel. 078 898 15 13 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Gruäss
Dr Vorstand

14.4.2014

2014 sven mit murer josef

 

Der strahlender Sieger Sven Mathis päsentiert den «neuen» Wanderpreis. Der Wanderpreis hat seine eigene Geschichte:

Geschaffen hat ihn Josef Murer 1907-1991. Josef Murer war ein verdientes Ehrenmitglied. Er war der Turner der ersten Stunde. Er war Samichlaisgründer und blieb dem Turnverein als Holzbildhauer bis zum Lebensende treu. Unzählige Preise und Samichlais-Stäbe sind vom ihm geschnitzt worden. Der Präsident Pirmin Lussi fand den Wanderpreis in seinen Utensilien und verhilft ihm nun zu einem Revival.

 

Schluss, aus, vorbei! Das war's bereits wieder mit der Vereinsmeisterschaft! Nach einem an Spannung kaum zu überbietenden Abend im Adler bei Lulu und Ida haben wir mit Sven Mathis einen würdigen Meister gefunden. Herzliche Gratulation!
Sven hat sich während den Disziplinen stets im Hintergrund gehalten und fiel mit Rang 2 beim Super-6-Kampf, Rang 4 beim Bogenschiessen und Rang 4 beim Darts nie besonders auf. Eine taktische Meisterleistung, hatte ihn doch im grossen Schatten
von Top-Favorit Jan Stalder gestern Abend niemand auf der Rechnung.
 
Mit Platz 2 erreichte Jan Schwab ein ausgezeichnetes Schlussresultat. Selbst ein Sieg gegen den späteren Darts-Gewinner Dani Murer hätte ihm die Krone nicht bringen können. Trotzdem herzliche Gratulation zur tollen Klassierung.
 
Die Bronze-Medaille geht an Bruno Käslin (Buchdrucker's). Seine beiden 2. Ränge beim Schlitteln und beim Darts waren die Grundlage für dieses super Schlussresultat. Da konnte auch der 9. Platz beim Bogenschiessen nichts mehr daran ändern.

 

Eine spannende und für uns Organisatoren sehr schöne Vereinsmeisterschaft fand gestern Abend ihren krönenden Abschluss. Wir möchten uns bei allen Teilnehmern bedanken und hoffen auch im nächsten Jahr wieder auf viele motivierte und ehrgeizige Teilnhemer.

Alle Disziplinen    Rangliste

2014_04_12 BIGI Andreas und CHJ

2014 meisterschaft 2

 

2014 schweizermeister

 

Der Slalom Schweizermeister Bernhard Niederberger wurde festlich empfangen. Fotos

Das ganze Dorf bereitete unserem Schweizermeister einen grossartigen Empfang. Der Turnverein war kompetent vertreten. Im Reigen der Vereinsfahnen waren auch wir vertreten. Unser Präsident Pirmin Lussi würdigte die Leistungen von Bernhard Niederberger. Zudem wurden die Fotos aus den Reihen des Turnvereins geschossen und unter www.tv-beckenried allen unentgeltlich zum Download zur Verfügung gestellt.

2014 film sami museum 1

Armin Murer und Roger Christen bei Filmaufnahmen zur Ausstellung des Nidwaldner Museums (Martin Born, Filmaufnahmen, Julia Müller, Nidwaldner Museum)

 

Am Freitag, 11. April 2014, findet der alljährliche TVB-Frühlingshock statt. Dazu treffen wir uns um 19.30 Uhr im Restaurant Adler.

 
Zum Programm:
- Der Präsident informiert über das bevorstehende Jahresprogramm
- Der Oberturner informiert über die Vorbereitungen für das Turnfest in
   Ossingen ZH vom 21./22. Juni 2014
- Informationen zu den Sommerspecials (Sommerferien 2014)
- Abschluss der Vereinsmeisterschaft mit Darts
- Krönung des Vereinsmeisters 2014

Wir haben noch viele Titelanwärter, es bleibt also spannend bis zum letzten Dart!  Zwischenrangliste 

- Samichlais im Salzmagazin Stans «Triichle und Teffli. Nidwaldner Festbräuche im Jahr»

- Informationen zum «Samichlais-Workshop»…

 

Die Teilnahme am Frühlingshock ist für alle Teilnehmer des Turnfests obligatorisch!
 
Wir freuen uns auf einen geselligen Abend und auf einen spannenden
Abschluss der Vereinsmeisterschaft.
 
Gruäss
Dr Vorstand

 

2014_04_09 / CHJ

 

 

Am Freitag, 21. März 2014, ist es Zeit für die 4. Disziplin der diesjährigen Vereinsmeisterschaft! 

Bedauern

 

Wir bedauern, allen mitteilen zu müssen, dass die diesjährige Glatti-Stafette auf Grund geringer Anmeldungen abgesagt wird.

2014 web national 960

 

Loh- und Hundemattlibuebä sind begeisterte Nationalturner

von Gerhard Amstad

Angefangen haben sie als Buebäschwinger. Ganzer Text unter Nationalturnen

2014 glatti panorama aktuell

 

Auch dieses Jahr findet die Glatti-Stafette wiederum statt. Die Strecke musste leicht angepasst werden. Anmelden

 

 

2014 glatti schlitten aktuell

 

So muss (oder darf) der Schlittler von der Schneebar via Tannibüel noch weiter bis zum Ängi-Lift, um dort mit dem Sessellift hinauf zur Schneebar zu fahren. Dort ist dann das Ziel.

Am Freitag ist Valentinstag! Die Blumen nicht vergessen..
Aber noch viel wichtiger als die Blumen ist die dritte Disziplin der diesjährigen
Vereinsmeisterschaft - das Vereinsschlitteln.
 
Dazu treffen wir uns um 18.00 Uhr bei der Talstation der Klewenbahn.
(Fahrkarte ist Sache der Teilnehmer)
 
Der Fondueplausch findet dieses Jahr nicht in der mit Päärchen überfüllten
Schneebar statt, sondern in der Klewenstube 1600. Anschliessend schlitteln wir
gemeinsam aufs Twäregg, wo dann gleich der Startschuss fürs Schlittel-Rennen
fällt.
 
Für den Fondueplausch benötigen wir pro Person einen Beitrag von Fr. 25.-
 
Wir freuen uns auf einen schönen Abend, ein spannendes Rennen und natürlich
auf schönes Wetter, damit der Vollmond uns den Weg weisen kann.
 
Mit Turnergruss
Andi und Bigi

Mit sechs Disziplinen die Kraft, Ausdauer, Geschicklichkeit und Koordination verlangten,

 

Die erste Runde der diesjährigen Vereinsmeisterschaft fand wie bereits im letzten Jahr bei Rigi-Race in Brunnen statt.

2014 ossingen aktuell

 

Auch dieses Jahr bestreitet der Turnverein Beckenried wieder ein Turnfest!

Wir gehen in den Kanton Zürich nach Ossingen.
Die Disziplinen bleiben gleich: Pendelstafette, Steinheben, 800er und Fachtest.

Wenn du dich bei einer oder mehreren dieser Disziplin angesprochen fühlst
und am 21.-22. Juni 2014 noch nichts vor hast, dann melde dich doch bei mir.

Mit Turnergruss
Adi Risi

079 509 87 70
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am Freitag, 17. Januar 2014, starten wir mit der diesjährigen Vereinsmeisterschaft!

 

Alle Wettkämpfe kannst du auf dem PDF nachlesen

 

Als erste Disziplin steht ein Kartrennen auf dem Programm. Dazu treffen wir uns um
19.00 Uhr bei der Turnhalle Isenringen, um anschliessend gemeinsam nach Brunnen
ins Rigi-Race zu fahren. (www.rigi-race.ch)
 
Dort werden wir nach einem kurzen Begrüssungs-Apéro zwei Durchgänge à 8 Minuten
fahren. Zur Rangliste: Gezählt wird die Bestzeit aus den beiden Durchgängen.
 
Kosten pro Teilnehmer: Fr. 20.- (inkl. Apéro, exkl. Getränke)
 
Und noch eine letzte Information: Andreas und ich haben uns darauf geeinigt, dass
dieses Jahr mindestens 3 Disziplinen bestritten werden müssen, um im Rennen um die
Vereinsmeisterschaft zu bleiben. (Im Anhang nochmals alle Termine)
 
Bitte melde dich bis am Donnerstag, 16. Januar 2014, bei mir an und gib doch
auch gleich bekannt, ob du fahren würdest. Vielen Dank!
 
Mit Turnergruss
s OK

Hohe Ehre für den Turnverein dank Roland 1.

 

2014 tv grat roland

 

Pünktlich zum Jahreswechsel informiere ich euch über die Vereinsmeisterschaft 2014.

Freitag, 15. November 2013, 19.00 Uhr Abschlussabend.

Samuel Murer und Manuel Käslin, zwei junge Schreiner hatten innerhalb ihrer Ausbildung am BWZ OW eine Vertiefungsarbeit zu schreiben.

Roger Christen (17 Jahre im Vorstand)

 

Generalversammlung 2014

 

2014 gv 3er bild

 

Nach Roger Christen leitete Pirmin Lussi seine erste GV. Er hat das neue Amt mit Bravour gemeistert.Nach den Ersatzlösungen «Schützenhaus», «Klewenalp», «Schiesstand» fanden sich über 70 Mitglieder wieder im altvertrauten «Sternen» ein. Die Crew bediente uns im festlich hergerichteten Saal der alten Kegelbahn. Nach dem allseits gelobten Nachtessen gingen die Jahresberichte und alle andern Geschäfte problemlos über die Bühne. Alles wurde genehmigt, so auch die Jahresrechnung, die erstmals von Andy Zimmermann erstellt wurde. Die Wahlen brachten Verschiebungen: Yves Widmer ist neu Vizepräsident und Yannick Ambauen erledigt ab jetzt die Schreibarbeiten. Nebst den verdienten Ehrungen war die Ernennung von Michael Jacober zum Ehrenmitglied der Höhepunkt des Abends.

Der Samichlais wurde mit Rechnung und Organisation durchgegangen. Der neue Samichlais-OK Chef Roger Christen kann auf viele hundert treue Helfer zählen, die bereit sind für die Durchführung des Grossanlasses.

Christof Käslin war verantwortlich für den Rückblick in Bildern. Im neugestalteten Saal wirkte das Jahresgeschehen auf der Grossleinwand doppelt intensiv.

8. November 2014 CHJ

 2014 home jacober vorstand

 

 

 

 

 

Generalversammlung 2013

 

An die 70 Mitglieder treffen sich im «Haltli» zur Generalversammlung. Gestartet wird mit dem obligaten Nachtessen. Marco und Nicole Portmann verdienen grosses Lob für das auserlesene Menü und das Schützenwirtepaar Marianne und Hans Walker für die reibungslose Bewirtung.

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen, Geschätzte Mitglieder der Sport Union

Das erste Wochenende unserer Festlichkeiten ist über die Bühne gegangen.

78.Hausbesuch des Beggrieder Samichlais vom 07./08. Dezember 2013 PDF

1966 windsbach web

Rote Trainingsanzüge

An der Fahnenweihe vom 19. Oktober will die Turnerschar mit «allen» Trainingsanzügen in die Kirche einmarschieren.

2013 flyertitel

 

Flyer «Dr scheeni Fahne»

2013 tvb-einzahlen

 

Das ganze Dorf ist eingeladen.

Sofort anmelden ! Einladung zur Turnfahrt 2013/ 14-15 September

Fahrt in den blauroten Süden

 

Rangliste Turnfest in Biel: Grossartiger 14. Rang von 325 Vereinen Fotoshow

Angeführt von Oberturner Pirmin Lussi traf sich die dreissig köpfige Beckenrieder Turnerschar
am Freitagmorgen
bereits um 05.45 Uhr. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln machten wir uns auf dem Weg nach Biel.

Die Zielvorgabe war klar: Präsident und Oberturnererhofften sich mindestens 27.00 Punkte!Beim dreiteiligenVereinswettkampf der Aktiven heisst dies pro Wettkampfteil eine Note von 9.00.

Als ersten Wettkampfteil bestritten wir den Fachtest Allround. Eine gesunde Nervosität war anfänglich spürbar. Wir steigerten uns im Verlaufe des Fachtests markant und erreichten schliesslichdietolle Punktzahl von 9.38! Der Start war somit vollauf geglückt.

Weiter ging es mit der Pendelstafette. Riegenleiter Adi Risi hat seit Wochen Laufen und Übergaben trainiert.Die zehn Läufer wurden lautstark von den restlichen Turner angefeuert. Unser Startläufer Stig Segat zog sogleich allen anderen Teams davon. Anschliessend liefen unsere Turner einen ungefährdeten Sieg nach Hause. Dawir auch keinen Wechselfehler verzeichnen mussten, wurden wirmit dem Topwert von 9.55 Punkten belohnt.

Der dritte Teil bestand aus dem Steinheben und dem 800m-Lauf. Unser Läuferchef, Dominik Ambauen hatte die Aufgabe mit vier Läufern anzutreten.Am Startauf der Wiesestanden schliesslich acht Personen. Unser Tempomacher Michi Jacober machte seine Aufgabe sehr gut. Alle liefen innerhalb von 11 Sekunden (zwischen 2.22 und 2.33 Min.) ins Ziel. Diese Zeiten reichtenfür 8.65 Punkte. Den Schlusspunkt setzen traditionell die Steinheber.AufPirmin Lussi, Dani Murer und Dave Berlingerwar Verlass. Sie hoben den Stein zwischen 21 und 35 mal. Den absoluten Höhepunkt setzte unserTeam-Senior: Armin Käslinkonnte den 18 kg Stein sage und schreibe 90 mal in die Höhe stemmen! Einfach unglaublich. Dies ergab die Maximalnote mit dem leichten Stein von 9.00 Punkten.

Das intensive Training hat also Früchte gezeigt.Mit einer Totalpunktzahl von 27.70 Punkten erreichten wir den sensationellen 14. Rang von 325 Vereinen. In der Rangliste sind unsere Resultate auf Seite 32.

Diese Punktzahl und diesen Ranghätten wir uns nie zuträumen gewagt.Was freut mich speziell? Wir erreichten dieses Resultat mit sieben jungen Turnern, welche zum ersten Mal an einem Turnfest teilnahmen. Dank diesem sportlichen Erfolg und dem vierten Wettkampfteil am Abend im Festzelt bin ich überzeugt, dass alle Teilnehmer auch am nächsten Jahr wiederum am Start sein werden.

Nach der Rückkehr wurden wir am Samstagnachmittag von den Beckenrieder Behörden, unseren Ehrenmitgliedern* und einer grossen Delegation der Sport Union Beckenried mit einem treffenden Geschenk in der Seebar beim Hotel Sternen in Beckenried empfangen. Gerne stiessen wir mit ihnen auf unsere hervorragenden Leistungen an. Pirmin Lussi übergab den zweiten Oberturnerpreis an Adi Risi, da die Pendelstafette unser Topresultat war.

Herzlichen Dank und Gratulation an alle Teilnehmer und Supporter für den tollen und lautstarken Einsatz.

Roger Christen, El Presidente

Rangliste

* Ein Ehrenmitglied konnte nicht anwesend sein, da es in Bergen/Norwegen die Website aktualisierte.

Gross Erfolg am Turnfest in Biel. Jetzt ist die Turner Revue als nächster Höhepunkt anzupeilen.


Die Frauen der Sportunion sind schon rege am Üben. Wir wollen nicht hinten anstehen. Drum ran! Auch der Turnbetrieb geht weiter. Etwas lockerer zwar aber mit derselben Sportlichkeit und Kameradschaft. Hier ist das Programm PDF. Oberturner Pirmin Lussi

Grosse Ehre

 

Unglaublich! Im Jahr der Fahnenweihe erweist Bundesrat Ueli Maurer der alten Fahne seine Aufwartung. Gross ist der Stolz bei Fähnrich Andreas Käslin und bei Urs Christen, der im OK der Fahnenweihe für die neue Fahne verantwortlich ist.

 

 

2013 maurer

2013 tvindefossen

Wir sitzen am Tvindefossen (150 m hoch) bei Bergen

Grosser, nein kleiner Apéro nach dem dem Turnfest siehe

2013 peter maurus

Peter Gander, Autor der Turner-Revue 2013

2013 6 trainer 960

Anlässlich der Fahnenweihe wollen wir mit allen Modellen der Trainingsanzüge feierlich in die Kirche einziehen. Drum sind alle «Trainer» gefragt. Hast du auch noch ein älteres Modell oder hast du allenfalls einen Hinweis, wo die noch aufzutreiben wären? Teile uns alle Modelle mit, die dir zu Verfügung stehen und das OK wird dann die Zuteilung vornehmen. Trage dich in der zirkulierenden Liste ein oder melde deine Trainer gleich per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der Turnverein und die Schule Beckenried haben bei idealen Wetterbdingungen den beliebten Sprintanlass durchführen können. Raffi Bortolas konnte auf die wertvolle Hilfe von Gerhard Baumgartner (Rangliste), von Michi Jacober (OK Schweiz bewegt) und Marco Portmann (Verpflegung) zählen. Einmal mehr war die ganze Familie Bortolas an vorderster Front im Einsatz. Ein herzliches Dankeschön. Dank aber auch den andern treuen Helfern und dem Team «Schweiz bewegt», das den Anlass mit vielen bewegten Minuten ins Gemeindeduell gegen Oberfrick einbaut.

2013 bewegt logo

Schweiz bewegt steht unmittelbar vor dem Start. Vom 01. bis 08. Mai 2013 misst sich Beckenried

gegen die Gemeinde Gipf Oberfrick vom Kanton Aargau. Auch der Turnverein engagiert sich bei diesem Anlass mit einem interessanten Programm, bei dem alle teilnehmen können. Hier die wichtigsten Programmpunkte in kürze:

 

Samstag 04. Mai 2013

An diesem Tag organisiert der Turnverein zusammen mit der Schule den Sprintanlass „schnellscht Beggrieder“, bei dem sämtliche Schüler teilnehmen können. Am Mittag bieten wir Penne à Diskretion für nur 10 Franken an. Die startenden Schüler erhalten das Mittagessen gratis. Marco Portmann und sein Team freuen sich schon jetzt auf viele hungrige Turner und Freunde welche wir zu diesem Anlass bewirten dürfen. Am Nachmittag, ab 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr, wird durch die Jugendriege eine Dorfolympiade organisiert. Beim vielseitigen Programm kann die ganze Familie teilnehmen. Also los mach mit deiner Familie oder Freunden mit und bleib Fit.

 

Montag 06. Mai 19.00 - 21.00 Uhr und Dienstag 07. Mai 08.00 Uhr - 11.00 Uhr

An diesen beiden Tagen werden im Kraftraum der Turnhalle Beckenried die Geräte durch zwei kompetente Profis erklärt. Bee Ambauen und Christof Käslin freuen sich schon jetzt auf viele Teilnehmer. Also los, komm vorbei und lerne wie man mit den Gewichten Richtig und Gesund trainieren kann.

 

Dienstag 07. Mai 2013 Rennvelotour

Diese Interessante Tour wird durch unseren Radprofi Peter Gander «Pantani» und dem Veloclub Beckenried organisiert. Treffpunkt ist Dienstag, 07. Mai 2013 um 18.15 Uhr beim Alten Schützenhaus, um anschliessend eine rund zweistündige Ausfahrt im Kanton Nidwalden zu machen. Eingeladen sind alle interessierten Rennvelofahrer; also auch Emmetter, Buochser, Turner etc….

 

 

http://www.beckenried.ch/dl.php/de/516e6b2c63a4c/Flyer_schweiz.bewegt.pdf

http://www.schweizbewegt.ch/de/detail?plz=6375&gemeinde=Beckenried

2013 unihockey

Ambauen Dominik, Murer Roger, Zimmermann Simon, Baumgartner Beat, Schwab Jan, Ziegler Manuel, Risi Adrian

Am Samstag, 20. April 2013 fand das alljährliche Unihockey Plauschturnier in Buochs statt. Mit dabei, war auch der Turnverein Beckenried, welcher seinen letztjährigen 2. Rang bestätigen wollte. Mit Manuel Ziegler als neuem Goali, hatte der TVB einen starken Rückhalt und so marschierten sie ohne grössere Probleme mit einem Torverhältnis von 20 zu 1 durch die Vorrunde. Im Halbfinale verspielten die Beckenrieder einen 3:0 Vorsprung und nur dank Kampfesgeist und ein wenig Glück erzielten sie 10 Sekunden vor der Sirene das Gewinnbringende Tor zum 4:3 zum Endstand. Das Finalspiel gegen den Ski Klub «Birgäbärg» wurde zu einer Nervensache. Die Parte war lange 0:0 ausgeglichen bis der TVB 1:0 in Führung gehen konnte. Leider konnten sie den knappen Vorsprung nicht über die Zeit retten und so hiess es am Schluss 1:1. Das Penaltyschiessen musste entscheiden. Nach geglücktem Start, konnte der TVB keinen Penalty mehr verwerten und so verloren sie das Penaltyschiessen mit 1:2. Der TV Beckenried ist stolz auf seine Leistung und gratuliert dem Ski Klub «Birgäbärg» zum verdienten Sieg. Zum Schluss ein grosses Dankeschön an Kapitän Domeyni Ambauen für die Organisation. - aktuell 26.04.2013

 

 

2013 wolfenschiessen 1

Wolfenschiessen sagt JA

Die Fahnenweihe ist neben dem «Eidgenössischen» der grösste Anlass im laufenden Vereinsjahr. Vorbereitungen hüben und drüben prägen die andauernde Arbeit. Erfreulich sind immer Meilensteine, die gesetzt werden können. Das OK der Fahnenweihe kann mit der Nomination des Turnvereins Wolfenschiessen als Patensektion aufwarten.

Enge Beziehungen bestehen seit ewigen Zeiten mit dem Turnverein Wolfenschiessen. Denken wir zurück an das Jahr 1977. Damals feierte Wolfenschiessen das Jubiläum «700 Jahre Pfarrkirche». Ein Grossaufgebot des Turnvereins Beckenried bestritt einen Festabend mit einem Vollprogramm, allen voran mit Urs Zumbühl, der unter grossem Befall das «Wolfenschiesserlied» von Walter Käslin zum Besten gab.

OK-Präsident Armin Murer und Turnverein-Präsident Roger Christen haben beim Vorstand in Wolfenschiessen (Adi Niederberger, Präsident) angeklopft und sind nicht auf taube Ohren gestossen. Man freut sich, alte Freundschaften wieder aufleben und vertiefen zu lassen. Wie man hört, will Wolfenschiessen sich nicht lumpen lassen.

 

Amstad Christof konnte anlässlich der Früjahresversammlung als grosser Sieger ausgerufen werden.

Was sich bereits aus den Zwischenranglisten herauslesen liess, hielt auch nach der letzten Disziplin dem Dart-Wettkampf an. Herzliche Gratulation dem Sieger, aber ebenso Komplimente an die vielen Vereinmitglieder, die sich keinen Wettkampfteil entgehen liessen. Erfreulich auch die Feststellung, dass viele sich immer wieder für den einen anderen Teil entschliessen konnten.

 

Schluss-Rangliste

 

2012 047 ok web

Das Samichlais Komitee konnte am üblichen Frühjahrestreff

2013 24 stunden

Wenn Roland May, ein Stanser und ein Walliser sich zu einem Langlaufrennen zusammentun, dann siegen sie.

 

 

Das Ziel jedes Teams ist es, eine gemeinsame Strategie zu entwickeln, wie sie ein Maximum an Kilometern zurücklegen können in der Zeit zwischen dem Samstag 30. März um 12 Uhr bis am Sonntag dem 31. März um 13 Uhr (Achtung : Zeitumstellung!).

 

«Nich ganz einfach, diese 4 Kilometer …. mit Steingungen vergleichbar mit dem Juniorhang …. beinahe endlos …..kaum erholt, ist man wiede dran …. dann die Nacht …. nur noch Start und Ziel beleuchtet … also mit Stirnlampen in der Dunkelheit verschwinden ….. dann der intensive Schneefall …. kein Schlaf …. eine neue Grenzerfahrung … aber so tut man nichts Dümmeres» Zitate von Roland May

 

Der Lohn dafür ist der 1. Rang mit 460 Kilometern und ein grosses Lob des Turnvereins und des ganzen Dorfes Beckenried.

 

 

http://www.ski-24.ch/index.php/deutsch

 

noch mehr Details http://www.scbk.ch/V2/index.php?page=114

Die besten drei Resultate aller Wettkämpfe zählen.

 

An der Spitze zeichnet sich ein ein Kopf an Kopf Rennen ab. Gelingt es gar mit hinteren Rängen, die Favoriten zu bedrängen. Das Studium der Zwischenrangliste lohnt sich auf alle Fälle

 

Zwischenrangliste Vereinmeisterschaft Stand 3. April 2013

Tolles Wetter am Clubrennen herrschte zwar nicht,

doch war es möglich, das Rennen im laufenden Jahre über die Piste durch den Nebel zu bringen. Wichtige Punkte konnten für die Vereinsmeisterschaft gesammelt werden.

 

Rangliste

2013 joe 80

Bei bester Gesundheit und «untergässlischer Jugendlichkeit» konnte unser Ehrenmitglied Joe Käslin

2013 kart

Die vierte Runde der diesjährigen Vereinsmeisterschaft fand im Industriequartier von Brunnen statt.

Zwischen Muota und Bahngeleisen, versteckt in einer alten Halle, bieten die Leute von Rigi-Race Kartrennen an. Die 555 Meter lange und äusserst anspruchsvolle Strecke forderte uns alle und sorgte für spannende Zweikämpfe und den einen und anderen Dreher. In zwei Durchgängen zu etwa 10 Minuten Fahrzeit war das Ziel, sich von den anderen nicht aufhalten zu lassen und eine möglichst schnelle Rundenzeit aufzustellen. Dies gelang Christof Käslin wie bereits beim Schlittelrennen wieder am besten. Herzliche Gratulation! 
Mit Adrian Risi auf Rang 2 bestätigte sich unsere Vermutung, dass sich das Training mit den Älplern auszahlen würde, wurden doch gerade diese beiden aufgrund ihrer Erfahrung mit deutlich schnelleren Karts ausgerüstet! Doch das soll keine Ausrede sein, denn wie uns vom Instruktor bestätigt wurde, muss ein schnellerer Kart nicht zwingend auch schnellere Rundenzeiten mit sich bringen. Mit dem Kartrennen haben wir eine weitere neue Disziplin ins Programm der Vereinsmeisterschaft aufgenommen. Wie es scheint, ist sie bei den Teilnehmern gut angekommen, was für weitere Durchführungen in der Zukunft spricht. Wenn also das nächste verregnete Wochenende ansteht, ab nach Brunnen und fürs nächste Jahr trainieren!

Rangliste

Der Countdown bis zum eidgenössischen Turnfest in Biel läuft!

 

 

 

2013 bogen
Traditionen sind da, um gebrochen zu werden. Unter diesem Motto

haben Adi und ich uns zwei neue Disziplinen für die diesjährige Vereinsmeisterschaft überlegt. Eine davon stand gestern Abend auf dem Programm: das Bogenschiessen in Emmetten. Die Bogenschützen Nidwalden haben uns ein spannendes und äusserst anspruchsvolles Schiessprogramm zusammengestellt, das die Meisten von uns dank der tatkräftigen Unterstützung von Kusi und Nadja Würsch auch -und ich zitiere Kusi - bravurös gemeistert haben. Das Gefälle von "Bravurös" bis "Naja" ist der Rangliste einfach zu entnehmen. Wobei vielleicht angemerkt werden sollte, dass die körperlichen Voraussetzungen (vor allem die Körpergrösse) entscheidenden Einfluss auf das Ergebnis hatten ;-) Ein rundum gelungender Anlass mit einem verdienten Sieger und Wiederholungspotential fürs nächste Jahr!

 

WEB

 

Rang Name Punkte
1 Pirmin Lussi 229
2 Bruno Käslin 200
3 Dominik Käslin (Erlen) 170
4 Martin Ambauen 157
5 Simon Zimmermann 152
6 Alexander Denier 148
7 Pascal Imhof 142
8 Christof Käslin 140
9 Dani Murer 131
10 Adrian Risi 129
11 Roger Murer 125
12 Andreas Käslin 120
13 Christof Amstad 101

2013 schlitteln

Nach einem kurzen aber intensiven Apéro bei Mauri durften wir in der Schneebar ein sehr feines Fondue geniessen.

Trotz etwas Nebel war die Stimmung ausgezeichnet und die Caquelons schnell leer. Anschliessend machten wir uns mit (zu) vollen Bäuchen, ausgerüstet mit Stirnlampen und Holzschlitten, via Gottfriedstutz auf den Weg in Richtung Twäregg. Nach kurzer Pinkel- und Rauchpause und einem allgemeinen Einwärmen konnten wir dann gegen 21.30 Uhr das Rennen starten. Der einsetzende Schneefall und die vom Vorabend noch nicht ganz ausgehärtete Schlittelbahn Twäregg-Stockhütte erschwerten Rekordzeiten, dennoch gelang es Christof Käslin (Bächler) sich in unwiderstehlicher Manier vorne abzusetzen und den Titel des Schlittel-Königs zu holen.
Auf die kurze Stärkung bei Familie Krättli mit Rangverkündigung folgte eine gemütliche Abfahrt nach Emmetten und natürlich ein erster Schlummertrunk in der Trämmli-Bar. Den letzten Absacker gabs dann im Klewenpub, alles Weitere muss wohl oder übel unter Verschluss gehalten werden...

 

Stockhütte

 

1 Christof Käslin 3.42.61
2 Michael Käslin 3.45.74
2 Pirmin Lussi 3.46.22
4 Andreas Käslin 3.48.73
5 Fabian Nebel 3.48.92
6 Daniel Murer 3.50.31
7 Stefan Fluri 3.51.24
8 Pascal Imhof 3.53.06
9 Adrian Risi 4.00.00
10 Christoph Amstad 4.13.89
11 Urs Amstad 4.20.21

2013 laui titel

Am Sonntagmorgen machten sich 2 Teams auf den Weg nach Reichenburg SZ. Leider musste unser Bergläufer wegen einer starken Grippe absagen. Mit Dani Blättler's spontanem Einsatz konnten wir ein guter Ersatz gewinnen.

Dani Blättler machte den Startläufer und übergab als vierter an den Biker. Dani Gander „Muigg“ kämpfte sich mit seinem Bike durch den tiefen Schlamm und konnte die Position gut halten. Dominik Ambauen übernahm den Bändel und begab sich auf die kurze aber sehr steile Bergstrecke. Eigentlich wäre dies die Werni Tarnuzer Paradedisziplin. Sven Mathis konnte mit den Schneeschuhen sehr gut mithalten. Bei der Übergabe auf die Skistrecke konnte die Position im Mittelfeld gefestigt werden. Jan Käslin zog eine super Fahrt in den Schnee. Michi Käslin ging als Talläufer an den Start. Leider hatte er einen Sturz. Die Strecke war sehr steil. Den Schluss machte denn nochmals Dani Blättler. Die Stafette wurde auf dem 23. Platz beendet.

Während die Laui-Stafette voll im Gang war starte auch noch ein Team von uns bei der Fun-Stafette. Mit Palscal Imhof (Läufer), Ivo Berlinger (Inline), und Thomas Käslin (Biker) konnte ein Zeitsieg errungen werden. Der Sieger wurde jedoch durch eine Richtzeit auserkoren.

Ich möchte allen gratulieren und bedanke mich für den Einsatz

Dominik Ambauen

 

Rangliste

 

WEB

2013 Turner-Revue «Dr Scheeni Fahnä»                                                           «Flyer»

 

Die Fahnenweihe war Anlass, turnusgemäss nach 2010 wieder eine Revue zu inszenieren. Peter Gander schrieb den Text und Maurus Nann führte zum sechstenmal Regie. «Alle» machten mit.

 

2013 gesamtbild

 

  

01 02 03
  Das Revue Orchester eröffnet. Der Turnverein empfängt die Sport Union.
04 05 06
Mit 28 Punkten im ersten Rang Ki Tu mit «Madagaskar» Teeni - Fit mit «Grease»
07 08 09
Teenie - Fit «Gangnam Style» Eindeutig «eine neue Fahne» Jugi turnt
10 11 12
TVB mit dem «Straussentanz» Line Dance mit «Elvis» Geräte-Turnen mit «James Bond»

 

13 14 15
Rope Skipping mit «Cool Runnings» Geburtstag im «Bärghittli» Sie und Er mit «Dirty Dancing»
16 17 19
Aerobic mit «Pirates of the caribbean» Männerriege mit dem «Fahnenreigen» Maurus Nann

 

 

Das OK der Fahnenweihe und der Turnerrevue 2013 

 

2013 ok 960

 

hinten: Urs Christen, Fahnenweihe - Michi Jacober, Personal - Roger Christen, Präsident Turnverein - Armin Murer, OK Präsident - Annemarie Käslin, Präsidentin Sportunion - Barbara Ambauen, Sekretariat - Josef Barmettler, Männerriege

vorne: Pirmin Lussi, Oberturner - Anna Näpflin, Festwirtin - Peter Gander, Revue - Peter Zwyssig, Finanzen - Maurus Nann, Regie - Roger Bannwart, Bauten

 

 

Super-6-Kampf vom 8. Februar 2013

Die Vereinsmeisterschaft 2013 ist eröffnet!

 

Mit sechs Disziplinen die Kraft, Ausdauer, Geschicklichkeit und Koordination verlangten, starteten 9 Turner ins Rennen um die Krone. 

 
Bereits bei der 1. Aufgabe - dem Sandballwerfen - zeigten einige Nerven. Punkte gab es für jene, die fünf
kleine Jonglierbälle in drei Ziele versenken konnten. Je weiter die Distanz zum Ziel, desto mehr Punkte fürs Treffen.
 
Die 2. Aufgabe - das Pedalofahren - kann wohl als Königsdisziplin betrachtet werden. Sechs Räder, zwei Trittbretter und ein Ziel:
möglichst schnell von A nach B und wieder zurückstrampeln. Das Pedalofahren verbindet die vier Komponenten
Kraft, Ausdauer, Geschicklichkeit und Koordination und bringt noch eine fünfte ins Spiel: Geduld. Und daran scheiterten dann
auch einige!
 
Bei der 3. Disziplin musste jeder Turner innerhalb von 30 Sekunden von der Freiwurflinie aus sowiele Basketbälle wie möglich
im Korb versenken. Adi Risi bewies eindrücklich, dass es auch beim Basketball nicht immer auf die Körpergrösse ankommt und
versenkte unglaubliche sieben Bälle.
 
Die 4. Aufgabe - das Teppichrutschen - kam einem Hindernisparcours gleich. Einziger Unterschied: Die Turner standen auf zwei
nicht an den Schuhen befestigten Teppichen. Diese Teppiche mussten vom Start bis ins Ziel unter den Füssen bleiben und die Zeit
wurde erst angehalten, als auch wirkliche beide über die Ziellinie waren.
 
Die 5. Disziplin - Fussball-Kegeln - ging relativ flott über die Bühne. Wie auch beim Kegeln ging es darum, mit einem Fussball von ca. 5 Meter
entfernung soviele Pins wie möglich umzuschiessen. Die 10 Pins waren symmetrisch angeordnet und dennoch schwieriger zu treffen, als
von einigen vermutet. So wurden dann im Schnitt auch nicht mehr als 4 Pins erwischt.
 
Bei der letzten Aufgabe - dem Matten-Ziehen - ging es darum, eine grosse Turnmatte einmal quer durch die Halle zu ziehen, die Wand zu berühren und wieder zurück zu ziehen.
Dabei entwickelten sich zwei verschieden Techniken. Während die Einen die Matte wie eine "Burdi" auf die Schultern nahmen, zogen die Anderen sie einfach hinter sich her.
Die erfolgreichere der beiden Technik war dann ziemlich schnell gefunden. Rang 7, 8 und 9 gingen an die Wildihäiwer!
 
Damit ging ein spannender Wettkampf zuende, bei dem jeder sein Können unter Beweis stellen, und sich damit die ersten Punkte für die diesjährige Vereinsmeisterschaft
sichern konnte.
 
Adi und Bigi   

 

 

Rangpunkte Super-6-Kampf 2013                  
                             
  Sandball RP Pedalo RP Basketball RP Teppichrutschen RP Fussball RP Matten-Ziehen RP Total Rang
Punkte Zeit Punkte Zeit Punkte Zeit
Amstad Christof 9 1 29.39 1 2 4 31.23 5 6 1 14.57 1 13 1
Risi Adrian 6 6 38.34 7 7 1 24.42 1 5 2 15.04 3 20 2
Imhof Pascal 8 4 31.29 3 0 9 27.00 2 5 2 15.39 4 24 3
Gander Daniel 9 1 34.86 4 2 4 36.34 9 4 5 14.92 2 25 4
Murer Daniel 9 1 35.94 6 4 2 32.60 6 2 8 16.86 7 30 5
Ambauen Dominik 7 5 35.46 5 2 4 28.36 4 3 6 17.52 9 33 6
Lussi Pirmin 0 8 29.88 2 1 8 35.15 8 5 2 15.89 6 34 7
Jacober Michael 0 8 49.65 9 3 3 28.00 3 3 6 17.37 8 37 8
Walker Max 1 7 43.76 8 2 4 33.35 7 2 8 15.86 5 39 9

 

Bereit fürs Turnfest

 

 1951 der Turnverein Beckenried ist bereit fürs Turnfest Lausanne